Köpenick-Rathaus

Der schönste Turm in der ganzen Umgebung ist der Köpenicker Rathausturm. Der Grundstein für den in mittelmärkischer Backsteingotik errichteten Bau mit seinem fünfteiligen Ziergiebel wurde am 8.Dezember 1902 gelegt. Seidem blieb es so gut wie unverändert, was den Besucher ungehindert in die Geschichte zurückträumen läßt.

Wie war das mit dem Schuster Wilhelm Vogt?Als er nach 30 Jahren aus der Haft entlassen wurde stand er als 56jähriger mutterseelenallein und ohne Paß auf der Straße. Da er ohne dieses Dokument keine Arbeit bekam, verschaffte er sich bei einem Trödler eine ausrangierte Offiziersuniform und zog als Hauptmann von Köpenick am 16.10.1906 ins Rathaus ein. Alle gehorchten bedingungslos, auch als er den Bürgermeister verhaftete, sich Zugang zum Kassenraum verschaffte und die Stadtkasse mitnahm. Zwei Wochen später landet er wieder im Gefängnis, aber die ganze Welt lachte über den wilhelminischen Untertanengeist der dummen Preußen.

Heute kann man dort in der Hauptmann-Ausstellung alles um diese lustige Geschichte nocheinmal nachempfinden. Weiterhin sind im Rathaus noch ein Standesamt und ein Ratskeller eingerichtet. Der Ratskeller bietet neben kulinarischen Genüssen auch FKK ( Freie Kabarett Köpenick ).

Der Ort und weitere Sehenswürdigkeiten

Zimmer, Übernachtungen, Ferienhäuser, ...
vermittelt die " Zimmervermittlung Dahmeland"

[ Grünau | Berlin | Schmöckwitz ]


Ruegen-Logo Informationen zur Insel Rügen Impressum / Datenschutz © wild-east®marketing