Offizielle Homepage des Tourismusvereins der Insel Usedom
Usedomer Achterland
Suche

- Lütow -

Lütow
 Lütow fand 1396 erstmals urkundlich Nennung und liegt südlich von Zinnowitz auf der Halbinsel Gnitz, am Achterwasser. Zur Gemeinde gehören auch die Orte Netzelkow und Neuendorf. Unberührte Natur und ein phantastischer Blick über das Achterwasser mit traumhaften Sonnenuntergängen können Sie in Lütow erleben.

Lütow kompakt

Außerdem vor Ort:
- ein Naturzeltplatz
- ein Yachthafen in Netzelkow
- eine Schwimmhalle für die kalte   Jahreszeit
- ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz 
  Ferienwohnungen in Lütow
Eine besondere Attraktion ist die schwimmende Gaststätte in Netzelkow.
Unterhalb des " Weißen Berges " kann man mit etwas Glück im Geröll Versteinerungen von urzeitlichen Pflanzen und Tieren finden.

Besonders interessant sind die St. Marien Kirche in Netzelkow, eine kleine, turmlose Backsteinkirche mit mittelalterlichem Taufstein und der ältesten Glocke im Inselnorden (14.Jh.) sowie die Übereste der 3 Großsteingräber an der Nordseite des Tannenberges. Außerdem ist Netzelkow der Geburtsort des Pfarrers Wilhelm Meinhold, Autor der Geschichte über die "Bernsteinhexe".
Südwestlich des Ortes Lütow hat man von der Steilküste einen wundervollen Blick über das Achterwasser, rohrgedeckte Häuser, teilweise mit Fachwerk, charakterisieren den Ortskern.

Blick aufs Achterwasser bei Lütow

 

Lütow
Karte Lütow